Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung:Sonnenhof in BerlinIrmengard-Hof am Chiemsee
background

"Die Seele geht zu Fuß"

Gut 60 km von Bensheim im Rheintal durch den Odenwald nach Erbach.

Vom 01. bis 06. Oktober 2023

Für Menschen, die den Verlust eines Angehörigen auf neuen Wegen verarbeiten wollen

» Direkt zur Anmeldung

Trauer ist ein Prozess der langsamen Verarbeitung und findet in einem sehr individuellen Tempo kleiner Schritte statt. Manchmal geht es vorwärts, dann kann es auch wieder der Blick zurück sein, der wichtig für die Verarbeitung eines Verlustes ist. Zu Fuß zu gehen ist dabei ein Tempo, bei dem auch die eigene Seele gut mitkommt.

Auf unserer Wanderreise möchten wir gemeinsam ein Stück Weg der Verarbeitung gehen. Dies bietet nach einem Verlust neue Perspektiven und Eindrücke in der Natur, fernab vom Alltag. Mit Blick auf die Landschaften können wir zu uns kommen und Kraft tanken. Es können neue Ansätze und Methoden zur Trauerbewältigung erlernt werden. Dabei wechseln wir die Perspektive im Umgang mit der eigenen Trauer im beruflichen und persönlichen Alltag.

Begleitet wird die Wandergruppe von einer erfahrenen Trauerbegleiterin, die gemeinsam mit Ihnen reflektiert und Sie in Ihrem individuellen Trauerprozess anregt und unterstützt. Ein erfahrener Wanderführer hat die Wanderroute konzipiert und wird diese teilnehmergerecht begleiten.

Eine gute Grundkondition ist empfehlenswert. Teilnehmer:innen sollten imstande sein an einem Tag vier bis fünf Stunden (mit Pausen) wandern zu können.
 

Ablauf, Etappen, Zeiten

Sonntag, 1. Oktober 2023Ankommen, Eingewöhnen
Eigenanreise bis ca. 16 Uhr mit dem Zug bis 64625 Bensheim a.d. Bergstraße. Gemeinsames Abendessen. Vorstellungsrunde und Präsentation der Route durch den Wanderführer. Übernachtung mit Frühstück im Hotel Bacchus.

Montag, 2. Oktober 2023: Aufstieg durch Weinberge und Laubwälder
Hotel Bacchus, Bensheim (100 m) – Kirchberg (221 m) – Ludwigshöhe (312 m) – Felsberg (512 m) – Lautertal, Gasthof am Nibelungensteig, (200 m)
Reine Gehzeit 4 Stunden, Strecke 12 km, Aufstieg 530 Hm, Abstieg 425 Hm


Am ersten Wandertag steigen wir zunächst von Bensheim über den Kirchberg durch Weinberge auf die Ludwigshöhe. Danach folgen wir – etwas gemächlicher – dem Hügelrücken weiter bergauf bis zum Felsberg. Die letzten drei Kilometer steilerer Abstieg auf kleinen Pfaden durchs Felsenmeer nach Lautertal, wo wir übernachten.

Dienstag, 3. Oktober 2023: Bergauf, bergab durch Felder und Wälder
Lautertal, Gasthof am Nibelungensteig, (200 m) – Knodener Kopf (511 m) – Krehberg (576 m) – Übernachtung Hotel Wiesengrund, Lindenfels-Winkel (275 m)
Reine Gehzeit 4 Stunden, Strecke 13 km, Aufstieg 430 Hm, Abstieg 360 Hm


Am zweiten Wandertag wandern wir abwechselnd durch Laubmischwälder und Felder mäßig steil hinauf auf den Krehberg. Danach folgen wir – etwas gemächlicher – dem Hügelrücken weiter bergauf bis zum Felsberg. Die letzten vier Kilometer dann steilerer Abstieg auf kleinen Waldpfaden bis nach Lindental-Winkel, wo wir übernachten.

Mittwoch, 4. Oktober 2023: Langer Weg auf der Höhe
Hotel Wiesengrund, Lindenfels-Winkel (275 m) – Lindenfels (375 m) – Gumpener Kreuz (250 m) – Stotz (460 m) – Weschnitz (320 m) – Walpurgiskapelle (450 m) – Weihwesel (510 m) – Hammelberg (490 m) – Übernachtung Hotel Kühler Grund, Grasellenbach(370 m)
Reine Gehzeit 5:30 Stunden, Strecke 18 km, Aufstieg 650 Hm Abstieg 550 Hm


Der dritte Wandertag ist mit knapp 18 Kilometern und deutlich mehr Steigungen und Abstiegen fordernder als die beiden vorhergehenden. Am Vormittag Anstieg nach Lindenfels und langsamer Abstieg zum Gumpener Kreuz, danach Überquerung eines bewaldeten Höhenrückens und Abstieg nach Weschnitz. Ab da 200 Höhenmeter Aufstieg zum Kahlberg, von da an folgen wir, immer leicht bergab in Richtung Süden dem Höhenrücken bis zum Hammelberg, von wo aus wir zum Hotel Kühler Grund in Grasellenbach absteigen.

Donnerstag, 5. Oktober 2023: Über Hügel und Berge zum Ziel
Hotel Kühler Grund, Grasellenbach(370 m) – Spessartskopf (478 m) – Güttersbach (310 m) – Hüttenthal (270 m) – Aufstieg aus dem Marbachtal (420 m) – Abstieg über Haisterbach, Güterfürst, Lauerbach nach Erbach, Übernachtung Gasthof Wappenstube, Erbach (200 m)
Reine Gehzeit 6h, Strecke 19 km, Aufstieg 430 Hm, Abstieg 580 Hm


Am Vormittag langsamer Aufstieg in Richtung Spessartskopf, dann Abstieg über Güttersbach nach Hüttenthal im Marbachthal. Ab da Aufstieg auf das Höhenplateau von Haisterbach, dann gemütlicher Abstieg nach Erbach. Übernachtung im Gasthof Wappenstube.

Freitag, 6. Oktober 2023:
Vormittags individuelle Abfahrt ab 64711 Erbach/Odenwald mit dem Zug

Seminarleitung
Bernd Degner, Wanderleiter
Andrea Kunert, Trauerbegleiterin

Teilnahmebeitrag
750,00 Euro

Ermäßigt: 375,00 Euro
(Für Empfänger:innen von Sozialhilfe/Grundsicherung, Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Arbeitslosengeld, Wohngeld, Kinderzuschlag, für Studierende in Vollzeit, Auszubildende, freiwillig Wehrdienst Leistende, Freiwillige, die ein soziales Jahr leisten, Inhaber:innen des Berlinpasses, oder Personen mit vergleichbar geringem Einkommen)
Fragen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Im Preis enthalten

  • geführte Wanderung mit ausgebildetem Wanderleiter
  • therapeutische Begleitung
  • detailliert ausgearbeitete, teilnehmergerechte Wanderroute
  • vier Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Gepäckshuttle bei Bedarf

Im Preis nicht enthalten

  • Abendessen, Getränke sowie Verpflegung unterwegs bei Einkehr
  • An- und Rückreise
  • Reiseversicherung - Wir empfehlen Ihnen eine Reiseversicherung abzuschließen, die Storno-, Abbruch-, Krankenrücktransport und Bergungskosten beinhaltet.

Teilnehmer:innenzahl
Maximal acht Personen

Anmeldeschluss
31. Juli 2023. Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung von 200,00 Euro erforderlich. Erst mit Zahlungseingang ist die Anmeldung verbindlich und der Platz gesichert.

Stornogebühren
Die Stornokosten stehen in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis und richten sich in der Höhe nach dem Zeitpunkt, zu dem wir erfahren, dass seitens des/der Kunden/in die Reise nicht stattfindet. 

Die Stornokosten berechnen sich wie folgt:

  • zwischen Anmeldung und Anmeldeschluss: die Anzahlung
  • 1. August bis 1. September: 50 Prozent des Gesamtreisepreises
  • ab dem 2. September bis zum Tag des Reiseantritts oder bei Nichtantritt der Reise 100 Prozent des Gesamtreisepreises

Kontakt
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Akademieteam: akademie@bjoern-schulz-stiftung.de

 

Melden Sie sich jetzt zur Trauerwanderreise "Die Seele geht zu Fuß" an:

background

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Wir respektieren den Schutz Ihrer persönlichen Daten. Näheres dazu erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.