Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung: Sonnenhof in Berlin | Irmengard-Hof am Chiemsee
background

"Die Seele geht zu Fuß" - Vom Chiemsee über die Berge ins Inntal

Knapp 80 Wanderkilometer durch schönste Landschaften in Bayern und Tirol.

Auf gut ausgebauten Wegen folgen wir am ersten Tag dem Verlauf des Chiemseeufers bis nach Bernau. Von Auf- und Abstiegen mit (bei gutem Wetter!) weiten Ausblicken in die Chiemgauer Berge und das Kaisergebirge werden die nächsten zwei Tage bestimmt: Unsere Route führt unterhalb der markanten Kampenwand entlang un in der nächsten Etappe über den Blumenberg Geigelstein. Am letzten Tag eröffen nsich auf einer Passwanderung mit kleinem Gipfel neue Perspektiven: Uns zu Füßen liegt das Inntal und der Blick schweift nach Süden zu den schneebedeckten Gipfeln des Alpenhauptkammes. 

Daten: 06.10.-11.10.2019

Preis: pro Person (bei 12 Teilnehmern/innen) 733,00 € (inkl. 19% ges. Mwst.); Einzelzimmerzuschlag 150,00 €

Im Preis enthalten:

  • Detailliert ausgearbeitete, teilnehmergerechte Wanderroute
  • Geführte Wanderung mit ausgebildetem Wanderleiter
  • Vier Übernachtungen inkl. Halbpension (Getränke nicht enthalten)
  • Inklusive Shuttle-Services am Chiemsee und am Inn sowie Bergbahn Kampenwand

Im Preis nicht enthalten:

  • Getränke sowie Unterwegsverpflegung bei Einkehr
  • Anreise Berlin - Prien
  • Rückreise Kufstein - Berlin

Anmeldeschluss: 1. Mai 2019. Nach erfolgter Anmeldung bitten wir um eine Anzahlung von 100,00 €. Erst mit Zahlungseingang ist die Anmeldung gültig. 

Anmeldung: Bitte nutzen Sie unser Online-Anmeldeformular

Ablauf, Etappen, Zeiten:

Tag 1: Ankommen
Anreise: Zug Berlin - Prien am Chiemsee, Shuttle zum Irmengard-Hof der Björn Schulz Stiftung, Mitterndorf am Chiemsee. Gemeinsames Abendessen und Vorstellung der Route durch den Wanderführer. 

Tag 2: Am Ufer entlang

  • Irmengard-Hof, Mitterndorf - Breitbrunn - Prien - Bernau
  • Reine Gehzeit: 6.30 Std.; Distanz 24 km
  • Aufstieg 220 m; Abstieg 50 m
  • Übernachtung in Bernau

Tag 3: Den Berg hinauf

  • Bernau (580 m) - Vordere und Hintere Schwendt auf knapp 1.000 Meter - Umgehen des Haindorfer Berges im Osten - Aufstieg über Sulten (1.467 m) und Sultensattel zur Steinlingalm. Von da auf sehr bequemem Fussweg zur Bergstation der Kampenwand-Bahn (1.467 m), Abfahrt mit der Seilbahn nach Aschau, dort Übernachtung
  • Reine Gehzeit 4.30 Std.; Distanz 10 km
  • Aufstieg 1.100 m; Abstieg 120 m

Tag 4: Weitblick auf der Höhe

  • Von Aschau aus mit der Kampenwand-Bahn zur Sonnenalm, ab da weiter zum Daisensattel (1.060 m) - Aufstieg über Weitlahnerkopf (1.615 m) zum Blumenberg Geigelstein (1.808 m) - Abstieg über die Priener Hütte nach Sachrang (760 m)
  • Reine Gehzeit 6.30 Std.; Distanz 16 km
  • Aufstieg 850 m; Abstieg 1.550 m (entspannt über 10 km hinweg)

Tag 5: Über den Pass - neue Perspektiven

  • Sachrang (760 m) - Aufstieg zum Niederndorfer Berg (1.055 m) - Abstieg ins Jennbachtal nach Buchberg am Kaisergebirge (480 m), dort Übernachtung
  • Reine Gehzeit 4.30 Std.; Distanz 16 km
  • Aufstieg 475 m; Abstieg 580 m

Tag 6: Abschied am Fluss

Vormittags Shuttle nach Kufstein - Heimfahrt mit dem Zug über Rosenheim und München nach Berlin.

Stornobedingungen:

Anmeldeschluss ist der 1. Mai 2019. Die Stornokosten stehen in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis und richten sich in der Höhe nach dem Zeitpunkt, zu dem wir erfahren, dass seitens des/der Kunden/in die Reise nicht stattfindet. 

Die Stornokosten berechnen sich wie folgt:

  • zwischen Anmeldung und Anmeldeschluss 1. Mai 2019: die Anzahlung
  • 1. Mai bis 1. August: 25 Prozent des Gesamtreisepreises abzgl. Anzahlung (diese verfällt auf jeden Fall)
  • 2. August bis 1. September: 50 Prozent des Gesamtreisepreises abzgl. Anzahlung
  • ab dem 2. September bis zum Tag des Reiseantritts und/oder bei Nichtantritt der Reise: 100 Prozent des Gesamtreisepreises

Wir empfehlen Ihnen eine Reiseversicherung abzuschließen, die Storno-, Abbruch-, Krankenrücktransport und Bergungskosten beinhaltet. 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Kyra Gawlista unter akademie@bjoern-schulz-stiftung.de. 

Helfen Sie mit!

Unsere drei spendenfinanzierten Säulen in der Kinderhospizarbeit ist die Begleitung der Familien im Sonnenhof, sind die Geschwister- und Trauerangebote. All das können wir dank Ihrer Spende finanzieren.