Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung: Sonnenhof in Berlin | Irmengard-Hof am Chiemsee
background

Bildungspatenschaften

Alles begann mit einem Baum. Karin Wiserner – die heutige Vereinsvorsitzende – war auf der Suche nach einem verpflanzbaren, alten Walnussbaum für ihren Garten. Stattdessen fand sie eine völlig verwilderte Obstwiese in der Nähe von Werder. Nur zwei große Walnussbäume überragten das Gestrüpp. 

Die Entscheidung war schnell getroffen. Karin Wiserner kaufte die Wiese und schuf in mühevoller Arbeit einen traumhaften Ort mit alten üppigen Obstbäumen und Wiesenflächen zum Verweilen und Genießen. Und diesen Ort wollte sie nicht allein für sich beanspruchen. Viele Kinder sollten dort unbeschwerte Stunden verbringen dürfen.

Genau wie Karin Wiserner in ihrer Kindheit. Im Garten der Oma in Siebenbürgen stand ein großer Apfelbaum, den die Kinder »Zuckerbaum« nannten. Mit seinen tief herabhängenden Ästen war er ein beliebter Rückzugs- und Erholungsort. Die neue Wiese mit den vielen knorrigen Obstbäumen und den riesigen Walnussbäumen erinnerte sie an ihre Kindheit und die unbeschwerten Stunden unter ihrem Zuckerbaum.

Um die Vision des »Kinder-Gartens« Wirklichkeit werden zu lassen, gründete Karin Wiserner gemeinsam mit sieben engagierten Frauen am 28. Mai 2013 den »Zuckerbaum e. V.«

Der "Zuckerbaum e. V." -  www.zuckerbaum.org - unterstützt unsere Familien mit »Bildungspatentschaften«. Die Finanzierung von Nachhilfe, Musik- oder Tanzunterricht, einer Mitgliedschaft im Sportverein oder für Reitunterricht soll Heiterkeit und Freude in den Alltag von Geschwisterkindern bringen. Die Unterstützung wird für 1 Jahr gewährt und kann je nach Umständen mit einem neuen Antrag verlängert werden.

Bitte spenden Sie!

Die Arbeit im Land Brandenburg ist zum große Teil auf Spenden angewiesen. Helfen auch Sie!

Bitte spenden!