Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung: Sonnenhof in Berlin | Irmengard-Hof am Chiemsee

Wir bieten trauernden Kindern, die einen nahe stehenden Menschen verloren haben, einen geschützten Raum, um ihre Trauer zu leben. Dort können sie sein, wie sie es wollen und brauchen: traurig, ernst, fröhlich, nachdenklich, wütend… 


Trauergruppe für Kinder


Anders als Erwachsene drücken Kinder ihre Trauer um einen geliebten Menschen nicht durch Worte, sondern vielmehr im Spiel und beim kreativen Gestalten aus. Sie sind in ihrem Trauerverhalten eher sprunghaft. In einem Moment weinen sie und brauchen Trost, im nächsten Augenblick spielen sie wieder vergnügt.
Wir zeigen ihnen, dass ihre Gefühle wichtig und einzigartig sind, denn jeder Mensch trauert anders.

Die genauen Termine bitte erfragen.
Gruppengröße: 8-12 Kinder

Eingebettet in ein Anfangs- und Abschlussritual haben Kinder die Möglichkeit durch kreative Angebote wie Basteln, Musizieren oder Theater spielen, aber auch durch Bewegungsspiele, Toben und Schreien ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen. Gleichzeitig kommen sie mit anderen Kindern in Kontakt, die ebenfalls einen geliebten Menschen verloren haben. Sie können sich an den Verstorbenen erinnern und Trost finden.
Die Begleitung erfolgt durch erfahrene psychosoziale Fachkräfte, sowie durch ehrenamtliche Mitarbeiter, die zu den Kindern eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen.
In der zeitgleich stattfindenden Angehörigengruppe haben diese die Möglichkeit, sich mit anderen Angehörigen auszutauschen. Wir bieten Familien umfassende Hilfe für ihren Trauerprozess.

Unsere Arbeit ist keine Therapie, sondern eine Begleitung.

Damit Sie und Ihre Kinder uns kennen lernen können, kommen wir gern zu einem Gespräch zu Ihnen nach Hause. In der vertrauten Umgebung fällt es oft leichter, Fragen zu stellen.
Ihre Ansprechpartnerin:
Rebecca Vandrey (Dipl. Heilpädagogin, Kinder-/Trauerbegleiterin, Leitung Kindertrauergruppen)
Telefon: 030 398 998 261
r.vandrey@bjoern-schulz-stiftung.de

Helfen auch Sie!

Unterstützen Sie die Arbeit unserer ambulanten Dienste mit einer Spende. So können Sie beispielsweise die Kunst- und Musiktherapie für Eltern, erkrankte Kinder oder ihre Geschwister ermöglichen. Aber auch die Geschwister- und Trauerangebote sind spendenfinanzierte Angebote der Björn Schulz Stiftung.

Jetzt spenden!