Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung: Sonnenhof in Berlin | Irmengard-Hof am Chiemsee
background

10 Jahre Irmengard-Hof - 29. September 2019


So viel zu erleben. So wenig Zeit.

Die Björn Schulz Stiftung hilft Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern. Mit dem stationären Kinderhospiz Sonnenhof, verschiedenen ambulanten Diensten, mit Möglichkeiten für Nachsorge und Erholung sowie Trauerangeboten für die Zeit nach dem Tod des Kindes.

Dankeschön für 10 Jahre Irmengard-Hof

Zehn Jahre sind nun schon vergangen, seit die Björn Schulz Stiftung von der Abtei Frauenwörth den Schlüssel für den Irmengard-Hof bekommen hat.

Die Björn Schulz Stiftung feiert 10 Jahre Irmengard-Hof 

Wir möchten unseren Familien, Freunden, Gönnern, Spendern, treuen Wegbegleitern, ehrenamtlichen Helfern und Unterstützern

DANKESCHÖN SAGEN MIT EINEM GROSSEN FAMILIENFEST

Eingeladen sind alle kleinen und großen Gäste, um mit Schirmherrin Magdalena Neuner und dem gesamten Irmengard-Hof-Team das zehnjährige Bestehen zu feiern. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

­­­­­­­­­­­­­­­­­Wann:
Sonntag, 29. September 2019 von 11 bis 17 Uhr

Wo:
Irmengard-Hof der Björn Schulz Stiftung
Mitterndorf 1, 83257 Gstadt am Chiemsee 

Motto: 
Buntes Jahrmarkt- und Zirkustreiben

Erlös:
Zugunsten des Irmengard-Hofs und damit für Familien mit schwerstkranken und beeinträchtigten Kindern

Parken: 
Bei schönem Wetter auf Wiesen rund um den Irmengard-Hof. Bei schlechtem Wetter starten gratis Shuttlebusse vom Parkplatz in Gollenshausen

Programm: 
Spiele, Clown, Puppenspielerin, Trampolinspringen, Geschicklichkeitsparcours, Bastelangebot, Aufführungen, Kinderkarussell, Stockbrotbacken,  Pferdespaziergang, Feuerspucken, musikalische und kulinarische Umrahmung

Zehn Jahre sind vergangen, seit sich die Björn Schulz Stiftung über die Schlüsselübergabe des Irmengard-Hofs in Gstadt am Chiemsee freuen durfte. „Lange Zeit hatten die Benediktinerinnen der Abtei Frauenwörth nach einem geeigneten Verwendungszweck für den damaligen Mattheis-Hof gesucht und ihn schließlich gefunden: In Erbpacht übergab die Abtei den Hof an die Stiftung und legte damit den Grundstein für das heutige Nachsorge- und Erholungshaus. Seitdem hat sich viel auf dem ehemaligen Klostergut getan und der Irmengard-Hof hat sich nicht nur im Chiemgau, sondern auch darüber hinaus bestens etabliert und integriert: Nach der aufwendigen Renovierung wurden zahlreiche Projekte verwirklicht und das Stiftungsmotto „Für eine Zeit voller Leben“ mit viel Herzblut in die Tat umgesetzt. „So hat sich der Irmengard-Hof zu einer echten Kraftquelle für Familien entwickelt. Nur der Großzügigkeit und Treue unserer Spender und Förderer ist es zu verdanken, dass das nahezu baufällige Klostergut zu einer modernen Begegnungsstätte für schwerkranke Kinder sowie für Mädchen und Buben mit Beeinträchtigungen ausgebaut werden konnte“, betont Bärbel Mangels-Keil. Die Vorständin der Björn Schulz Stiftung spricht gleichzeitig allen Helfern und Förderern des Familienfestes einen herzlichen Dank aus: „Denn nur durch deren Unterstützung kann dieses Event auf dem Irmengard-Hof gestemmt werden.“

Anfahrt: Autobahn A8 München/Salzburg, Ausfahrt Bernau (Nr. 106)
Richtung Prien – Rimsting – Gstadt. Etwa 2 km nach dem Ortsausgang Gstadt finden Sie linker Hand den Irmengard-Hof (mit dem Windrad)

Helfen Sie mit!

Die drei spendenfinanzierten Säulen in der Kinderhospizarbeit sind unsere Begleitung der Familien im Sonnenhof und Irmengard-Hof, die Geschwister- und Trauerangebote. All das können wir dank Ihrer Spende finanzieren.

background

Wo wird aktuell Hilfe benötigt? Wie haben wir geholfen? Wie können Sie helfen?

Sie erfahren es, wenn Sie unseren Newsletter bestellen.

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Und wir respektieren den Schutz Ihrer persönlichen Daten. Lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzhinweise.

Wir danken Ihnen von ganzem Herzen.

Unsere letzten Newsletter finden Sie hier: