Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung: Sonnenhof in Berlin | Irmengard-Hof am Chiemsee
background

Unsere Nachsorgehäuser

Die Björn Schulz Stiftung betreibt zwei Nachsorgehäuser für Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern.

Unsere Nachsorgereisen richten sich an Familien und deren Angehörige. Dafür steht einerseits das Rosemarie-Fuchs-Haus an der Nordsee zur Verfügung.

Und andererseits der Irmengard-Hof im Mitterndorf am Chiemsee.Der historische Dreiseithof ist komplett saniert und größtenteils rollstuhlgerecht ausgebaut. 

Nachsorgereisen
Zielgruppe: krebs- und chronisch kranke Kinder und Jugendliche und ihre Geschwister

Familienfreizeiten
Zielgruppe: Familien mit krebs- und chronisch sowie schwerst- und unheilbar kranken Kindern

Geschwisterfahrten
Zielgruppe: Geschwister schwer- und unheilbar kranker Kinder, Geschwister behinderter Kinder, verwaiste Geschwister

Jugendgruppen/Survivors
Zielgruppe: ehemals an Krebs erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Trauergruppen
Zielgruppe: verwaiste Eltern, verwaiste Familien

Weiterbildungen/Seminare
Zielgruppe: Ehrenamtliche, Familienbegleiter, Einzelfallhelfer und Mitarbeiter der Björn Schulz Stiftung und von Kliniken

Unterstützen Sie unsere Nachsorgereisen!

Nur gemeinsam können wir kranken Kindern und ihren Familien eine Verschnaufpause zuteil werden lassen!

Bitte spenden Sie