Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung: Sonnenhof in Berlin | Irmengard-Hof am Chiemsee

Aufenthalte für trauernde Eltern, Geschwister und Angehörige

Das eigene Kind ist tot, die Welt bricht zusammen, unendlicher Schmerz breitet sich aus. Nichts ist mehr, wie es war. Meist liegt hinter den Eltern und Familienangehörigen eine lange und belastende Zeit, in der sie das Kind während seiner Erkrankung begleitet haben.


Trauer selbst ist keine Krankheit. Zugleich bietet der Austausch mit anderen Betroffenen die Chance, dass sich aus der Trauer mit allen körperlichen, emotionalen und sozialen Folgen heraus keine Krankheit entwickelt.

Der Irmengard-Hof bietet einen geschützten Ort der Begegnung für Menschen, die Ähnliches erlebt haben, fernab von häuslichen Verpflichtungen und Erwartungen des Alltags.

Verschiedene zeitliche Settings, von Ein- oder Mehrtagesveranstaltungen bis hin zu Wochenangeboten sind je nach Bedarf der Angehörigen- und Trauergruppen individuell planbar.

Die Fachkräfte des Sozialpädagogischen Fachteams am Irmengard-Hof verfügen über Erfahrung und Weiterbildungen auf dem Gebiet der Geschwister- und Trauerarbeit sowie der Erwachsenenbildung.

Sprechen Sie uns an, Tel. 08054 / 90851 - 66, oder schreiben Sie und eine E-Mail irmengard-hof@bjoern-schulz-stiftung.de

Bitte spenden Sie!

Der Irmengard-Hof ist dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen! Helfen Sie mit, dass die Kinder und ihre Familien an diesem einmaligen Ort neue Kraft sammeln können...

Jetzt Spenden