Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung:Sonnenhof in BerlinIrmengard-Hof am Chiemsee

Sozialarbeiter*innen in TZ (20-25 Std/Wo)

Die Björn Schulz Stiftung bietet Unterstützung für lebensverkürzend erkrankte Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und ihre Familien. Sie fördert, errichtet und betreibt an unterschiedlichen Standorten auf die Begleitung und Versorgung der Familien abgestimmte ambulante und stationäre Einrichtungen bzw. Leistungsangebote, wie z.B. das stationäre Kinderhospiz Sonnenhof, einen großen ambulanten Kinderhospizdienst, eine Sozialmedizinische Nachsorge, ein Kinderpalliativteam, Gruppen-, Geschwister- und Trauerangebote. Zudem ist sie an der Weiterentwicklung der
Berliner Versorgungslandschaft beteiligt.

Für das Team der Ambulanten Familiären Hilfen in Berlin suchen wir für die Tätigkeit als Familien- und Einzelfallhelfer*in zum 01.10.2020 oder zu einem früheren Zeitpunkt

Sozialarbeiter*innen in TZ (20-25 Std/Wo)
(Dipl./BA/MA oder vergleichbare Qualifikation)

Ihre Aufgaben:
  • Umsetzung von Hilfen zur Erziehung (SGB VIII) und Leistungen der Eingliederungshilfe (SGB IX) in Familien mit einem
    lebensverkürzend erkrankten Kind, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen
  • sozialrechtliche Beratung und päd. Begleitung der Familien
    in Erziehungs- und Alltagsfragen, Anleitung zur Selbsthilfe
  • eigenverantwortliche Umsetzung der im Hilfeplan genannten Ziele
  • intensive Zusammenarbeit mit Netzwerkpartner*innen
  • Zusammenarbeit mit Koordinator*innen und Kostenträgern
Sie bringen mit:
  • Abschluss in der Soz. Arbeit (Dipl/ BA/ MA) oder vergleichbaren Abschluss im pädagogischen/rehapädagogischen Bereich sowie mehrjährige einschlägige Berufserfahrung
  • Erfahrungen im Bereich der ambulanten Hilfen zur Erziehung (SGB VIII) und der ambulanten Eingliederungshilfen ( SGB XII)
  • fundierte Kenntnisse der Sozialgesetzgebung
  • Interesse an der Arbeit mit lebensverkürzend erkrankten Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und ihren Familien, die wir in der häuslichen Umgebung betreuen
  • wünschenswert: Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen sowie ihrer Familien und/oder Erfahrung in der Hospiz- und Palliativarbeit (gern
    auch ehrenamtlich)
  • Wertschätzung, Offenheit und Transparenz gegenüber der Zielgruppe
  • Einfühlungsvermögen, Diskretion, Flexibilität und emotionale Belastbarkeit
  • Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeitgestaltung, Nachmittags-tätigkeit inbegriffen
  • gute Office- Kenntnisse und Erfahrungen in der Erstellung von Berichten zum Hilfeverlauf und Dokumentationen
Was Sie erwarten dürfen:
  • eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche und innovative Tätigkeit in einem hochmotivierten Team sowie eigenverantwortliches arbeiten
  • attraktive Trägerleistungen wie monatliche Supervision, Teamrunden und Teilnahme an internen Fortbildungen, u.a. Kinderschutzfortbildung, 1. Hilfe- Kurs
  • betriebliche Altersvorsorge

Wir arbeiten multiprofessionell und sinnstiftend – seien Sie dabei! Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Silke Richter
(Teamleitung AFH)

Björn Schulz Stiftung
Wilhelm-Wolff-Straße 38
13156 Berlin
030 398 998 32

Weitere Informationen unter:
www.bjoern-schulz-stiftung.de

Ihre Bewerbung:

Ihre aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 15.08.2020 zusammengefasst in einer PDF-Datei an: bewerbungen@bjoern-schulz-stiftung.de

background