Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung:Sonnenhof in BerlinIrmengard-Hof am Chiemsee


Bitte unterstützen Sie die Kinderhospizarbeit mit einer Spende

Mehrkosten zur Erfüllung unserer Aufgaben durch die Corona-Krise

Bitte unterstützen Sie die Kinderhospizarbeit mit einer Spende
Mehrkosten zur Erfüllung unserer Aufgaben durch die Corona-Krise

Berlin, den 6. April 2020. Die Corona-Krise trifft uns als gemeinnützige Stiftung im Bereich der Kinderhospizarbeit auf allen Ebenen. „Wir haben verschiedene wichtige Maßnahmen zum Schutz unserer lebensverkürzt erkrankten Kinder einsetzen müssen, die viele Einschränkungen mit sich bringen. Eine sehr schmerzliche und einschneidende Erfahrung für alle; sagt Bärbel Mangels-Keil, Vorstand der Stiftung. „Unsere ambulant tätigen Fachkräfte stehen in dieser schweren Zeit vor der großen Herausforderung, ihre medizinische und pflegerische Begleitung und Unterstützung in den Familien zu Hause bestmöglich zu erbringen.“

Und sie ergänzt: „Wir müssen aktuell finanzielle Einbußen und den Einbruch unserer Spenden hinnehmen, vor allem, weil alle Benefizveranstaltungen ob in Schulen, Unternehmen und auch private Feiern abgesagt werden mussten.“

Auch werden wir mit zusätzlichen Ausgaben für Bedarfe konfrontiert, die nicht vorhersehbar waren und sind. Allein für Schutzkleidung und Desinfektionsmittel für die Arbeit zu Hause in den 600 Familien und im Sonnenhof - Hospiz für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, haben wir einen Mehrkosten von geschätzt 15.000 Euro im Monat.
Geld, auf das wir zur Erfüllung unserer Aufgaben als Björn Schulz Stiftung dringend angewiesen sind. Wir wollen unsere Begleitung der Familien in gewohnt hoher Qualität fortsetzen und dabei den größtmöglichen Schutz für Familien und Mitarbeiter gewährleisten.

Deshalb bitten wir dringend um Unterstützung. Helfen Sie uns mit einer Spende! Jeder noch so kleine Beitrag zählt. Wir danken von ganzem Herzen!

https://bjoern-schulz-stiftung.de/spenden/online-spenden/

 

Über die Björn Schulz Stiftung

Die Björn Schulz Stiftung begleitet, entlastet und stärkt seit über 20 Jahren Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Damit die Familien in ihrer häuslichen Umgebung verbleiben können, werden sie von unterschiedlichen ambulanten Diensten der Stiftung individuell unterstützt. Im Jahr 2019 konnten so ca. 600 Familien in Berlin und Brandenburg begleitet werden.

Der Ambulante Kinderhospizdienst entlastet seit 1997 als erster in Deutschland die Familien mit ehrenamtlichen Familienbegleitern. Im Sonnenhof, dem stationären Kinderhospiz der Stiftung in Berlin-Pankow, werden erkrankte Kinder und ihre Familien seit 2002 in Krisensituationen, im Rahmen der Entlastungspflege und in der letzten Lebensphase begleitet. Dafür stehen 12 Gästebetten und fünf Elternappartements bereit.

Die Stiftung ist auf Spenden angewiesen. Sie ist Trägerin des DZI Spendensiegels.

 

Foto: Frank Nürnberger

background
Die Stiftung