Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung: Sonnenhof in Berlin | Irmengard-Hof am Chiemsee

Ein Wunschbaum für Pankower Kinder

Zum vierten Mal wird im Rathaus Pankow in der Adventszeit ein Wunschbaum für Kinder aufgestellt. Die Aktion findet in Kooperation mit der Björn Schulz Stiftung statt.

Ein Wunschbaum für Pankower Kinder
Erfüllte Weihnachtswünsche im Rathaus Pankow

Zum vierten Mal wird im Rathaus Pankow, Breite Straße 24a – 26, 13187 Berlin, in der Adventszeit ein Wunschbaum für Kinder aufgestellt. Die Aktion findet in Kooperation mit der Björn Schulz Stiftung statt.

Bezirksbürgermeister Sören Benn (Die Linke) unterstützt diese Weihnachtsaktion und wird gemeinsam mit Kindern und Vertretern der Stiftung am Montag, dem 2. Dezember 2019, um 12 Uhr, den Weihnachtsbaum im Foyer des Rathauses mit den gebastelten Wunschsternen der Kinder schmücken. Medienvertreter sind herzlich eingeladen.


„Die Aktion hat sich in unserem Bezirk toll etabliert, bereits nach kurzer Zeit waren letztes Jahr die Sterne vergriffen und wir mussten nachordern“, erklärt Bezirksbürgermeister Sören Benn. „Eine solche Beteiligung wünsche ich mir dieses Jahr wieder und bitte die Pankowerinnen und Pankower, die Aktion zu unterstützen“, so Benn weiter. „Wir sind Sören Benn, unserem Pankower Bürgermeister für seine Unterstützung sehr dankbar und freuen sehr auf die diesjährige Weihnachtsaktion“, freut sich Bärbel Mangels-Keil, Vorstand der Stiftung.

Die Geschenkpaten können sich einen Stern pflücken, kaufen den darauf stehenden Wunsch des Kindes und geben die Geschenke dann bis spätestens 18. Dezember 2019 im Rathaus Pankow, Büro des Bezirksbürgermeisters, Breite Straße 24a – 26, Raum 1.49, unverpackt ab. Der Wert des Geschenkes sollte 25,- Euro nicht überschreiten. Der Wunschpate bleibt anonym.

 

Über die Björn Schulz Stiftung

Die Björn Schulz Stiftung begleitet, entlastet und stärkt seit über 20 Jahren Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Damit die Familien in ihrer häuslichen Umgebung verbleiben können, werden sie von unterschiedlichen ambulanten Diensten der Stiftung individuell unterstützt. Im Jahr 2018 konnten so ca. 500 Familien in Berlin und Brandenburg begleitet werden.

Der Ambulante Kinderhospizdienst entlastet seit 1997 als erster in Deutschland die Familien mit ehrenamtlichen Familienbegleitern. Im Sonnenhof, dem stationären Kinderhospiz der Stiftung in Berlin-Pankow, werden erkrankte Kinder und ihre Familien seit 2002 in Krisensituationen, im Rahmen der Entlastungspflege und in der letzten Lebensphase begleitet. Dafür stehen 12 Gästebetten und fünf Elternappartements bereit.

Für die Erholung stehen Nachsorgehäuser auf Sylt und am Chiemsee zur Verfügung.

Die Stiftung ist auf Spenden angewiesen. Sie ist Trägerin des DZI Spendensiegels.

background

Wo wird aktuell Hilfe benötigt? Wie haben wir geholfen? Wie können Sie helfen?

Sie erfahren es, wenn Sie unseren Newsletter bestellen.

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Und wir respektieren den Schutz Ihrer persönlichen Daten. Lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzhinweise.

Wir danken Ihnen von ganzem Herzen.

Die Stiftung