Für eine Zeit voller Leben – Menschen im Kinderhospiz
Björn Schulz Stiftung

Kinderhospiz zeigt Gesicht(er)

Wanderausstellung unter der Schirmherrschaft von Elke Büdenbender

Was ist eigentlich Kinderhospizarbeit? Die Fotoausstellung der Björn Schulz Stiftung verdeutlicht, dass es nicht allein darum geht, Kinder beim Sterben zu begleiten. Engagement, neue Freiheiten, kreative Lösungen und Verbundenheit prägen den Alltag der Menschen. Ihre Geschichten spiegeln das Ziel der Stiftung wider: unheilbar kranken Kindern eine Zeit voller Leben zu schenken.

Falk-Willy Wild, Botschafter der Björn Schulz Stiftung, begleitet die Bilder von Fotografin Edith Held mit Erzählungen, die jeweils über einen QR-Code abrufbar sind.

Die Ausstellung findet unter der Schirmherrschaft von Elke Büdenbender, Ehefrau des Bundespräsidenten, statt. Ziel ist es, das Thema Kinderhospizarbeit in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Am 14. März 2019 hat dazu die erste Podiumsdiskussion "Was braucht die Kinderhospizarbeit in Deutschland?" stattgefunden, im November ist der digitale Ratgeber für Angehörige und Interessierte "Offen und ohne Scheu" erschienen.

Im März 2020 eröffnete die Fotoausstellung in der Urania Berlin und machte im September Station im Berliner Hauptbahnhof. Über kommende Ausstellungsorte informieren wir Sie auf unserer Webseite sowie im Newsletter.