Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung:Sonnenhof in BerlinIrmengard-Hof am Chiemsee

Mein Testament: Wie gehe ich es an?

20. Dezember 2022


Das Wissen, den eigenen Nachlass zuverlässig nach den eigenen Wünschen geregelt zu haben, fühlt sich gut an.



„Nach dem ersten Schritt wird die Umsetzung des Testaments schnell greifbar.“ (Dr. Cornelia Rump, Fachanwältin für Erbrecht)

Die Björn Schulz Stiftung ist Teilnehmerin des NACHLASS-PORTALS, eines Zusammenschlusses serviceorientierter gemeinnütziger Organisationen. Zu den regelmäßigen Themen und Fragen im Zusammenhang mit einem Testament, in dem eine oder mehrere gemeinnützige Organisationen bedacht werden, bietet Ihnen das NACHLASS-PORTAL monatlich interaktive, kostenfreie 45-minütige Online-Vorträge von Fachanwält:innen und Notar:innen an. Melden Sie sich gerne über diesen Link an.
 

Gründe für die Wahl einer gemeinnützigen Organisation als Erbin

● Viele gemeinnützige Organisationen sind sehr kompetent und routiniert in der Abwicklung von Nachlässen, verfügen über ein gutes Netzwerk im ganzen Bundesgebiet und gewährleisten einen nachhaltigen und respektvollen Umgang mit Ihrem Nachlass.​

● Viele gemeinnützige Organisationen haben feste Ansprechpersonen für Fragen der Testamentsgestaltung und Nachlassabwicklung und berücksichtigen dabei - sofern möglich - auch gern individuelle Wünsche des Testierenden.​

● Organisationen, die als gemeinnützig anerkannt sind, sind von der Erbschaftsteuer befreit. Die Testamentsbegünstigung kommt damit ohne Abzug von Erbschaftsteuern der gemeinnützigen Organisation für ihre Zwecke zugute.​

● Gemeinnützige Organisationen können durch Zuwendungen aus Testamenten ihre Arbeit weit in die Zukunft sichern. Zwecke, die Sie vielleicht bereits zu Lebzeiten unterstützt haben und Ihnen am Herzen liegen, werden auf diese Weise über Ihr Leben hinaus gefördert.​

Wer mit seinem Testament auch einen gemeinnützigen Zweck bedenkt, hat nicht nur Dank, sondern auch Unterstützung verdient. Wenn Sie die Björn Schulz Stiftung in Ihrem Testament (mit)bedenken möchten, beantworten wir gern Ihre Fragen zur Nachlassabwicklung und haben für Fragen der Testamentsgestaltung juristische Unterstützung.

Sowohl eine Teilnahme am Vortrag also auch eine Kontaktaufnahme bleiben für Sie unverbindlich und kostenfrei.

Silke Schander, Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zur Testamentsgestaltung und Nachlassabwicklung: „Ein Testament gibt Ihnen die Sicherheit, den eigenen Nachlass nach Ihren Wünschen zu regeln. Kompetent und erfahren in der Abwicklung von Nachlässen erfüllen wir Ihren letzten Willen nachhaltig und umsichtig und sind dabei auch komplexen Aufgabenstellungen gewachsen. Werden Sie Teil unseres Netzwerks der Hilfe für Familien mit schwerst- und lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen. Dafür sagen wir von Herzen DANKE."
 

Wir sind für Sie da!

Silke Schander
Tel: 030 39 89 98-22
Mobil: 0162 102 37 35
E-Mail: s.schander@bjoern-schulz-stiftung.de                               

background

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Wir respektieren den Schutz Ihrer persönlichen Daten. Näheres dazu erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.