Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung: Sonnenhof in Berlin | Irmengard-Hof am Chiemsee
background

So viel zu erleben. So wenig Zeit.

Die Björn Schulz Stiftung hilft Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern. Mit dem stationären Kinderhospiz Sonnenhof, verschiedenen ambulanten Diensten, mit Möglichkeiten für Nachsorge und Erholung sowie Trauerangeboten für die Zeit nach dem Tod des Kindes.

Der Ambulante Kinderhospizdienst

Wenn in Familien Kinder oder Jugendliche lebensverkürzend erkranken, bringt dies den Alltag des gesamten Familiensystems aus der Balance. Alle Familienmitglieder stehen vor neuen Herausforderungen im Umgang mit dieser Situation.


Der Ambulante Kinderhospizdienst (AKHD) bietet Beratung, Unterstützung und Begleitung für Familien zu Hause an und arbeitet eng mit den Netzwerkpartnern im Hilfesystem zusammen.

1997 nahm der AKHD der Björn Schulz Stiftung als bundesweit erster seine Arbeit auf.

Ausgebildete ehrenamtliche Familienbegleiterinnen und Familienbegleiter stehen den Familien zur Seite. Je nach Familiensituation sind sie einmal in der Woche für ca. drei Stunden in der Familie. Sie sind Gesprächspartner, helfen ganz praktisch im Alltag, begleiten erkrankte Kinder und deren Geschwister.

Die Arbeit des AKHD beginnt bereits bei Diagnosestellung und reicht über die lange Krankheitsphase bis in die Zeit des Abschiednehmens und der Trauer. Das Angebot wird auf die individuellen Bedürfnisse der Familienmitglieder abgestimmt.

Die Sozialpädagoginnen des AKHD sind professionelle Ansprechpartnerinnen für Eltern mit ihrem schwer kranken Kind, für Geschwister und Angehörige, im Alltag, in Krisen, in Entscheidungssituationen und bei der Hilfe- und Entlastungsplanung.

Das ganzheitliche Konzept des AKHD bietet intensive menschliche Zuwendung zusätzlich zur bestehenden professionellen Unterstützung.

Die Leistungen des AKHD sind nach § 39a SGB V abrechenbar. Das Angebot ist für die Familien kostenfrei.

Dieser Dienst ist in Berlin und Brandenburg tätig.

Team Ambulanter Kinderhospizdienst

So erreichen Sie das Team:

Telefon: 030 398 998 28

Mail: akhd-berlin@bjoern-schulz-stiftung.de

Helfen auch Sie!

Unterstützen Sie die Arbeit unserer ambulanten Dienste mit einer Spende. So können Sie beispielsweise die Kunst- und Musiktherapie für Eltern, erkrankte Kinder oder ihre Geschwister ermöglichen. Aber auch die Geschwister- und Trauerangebote sind spendenfinanzierte Angebote der Björn Schulz Stiftung.

Jetzt spenden!