Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung: Sonnenhof in Berlin | Irmengard-Hof am Chiemsee
background

Denk-Mal!

Das Projekt „Denk-Mal!“ regt Kinder an aktiv über Verstorbene und die Erinnerungen an sie nachzudenken und diesen ein Denkmal zu gestalten.

Denk-Mal!

Das Projekt „Denk-Mal!“ regt Kinder an aktiv über Verstorbene und die Erinnerungen an sie nachzudenken und diesen ein Denkmal zu gestalten. Ziel ist es Schulkindern im Alter von 8-12 Jahren in einem Gruppenkontext (Schulklasse) die Auseinandersetzung mit der Vergänglichkeit und trauerbezogenen Gefühlen zu ermöglichen. Hierbei wird ein offener Umgang mit Themen wie Tod, Sterben und Endlichkeit zwischen den Kindern, pädagogischem Personal und den Eltern gefördert. Kinder begegnen ihren verlustbezogenen Gefühlen und lernen diesen im kreativen Prozess Ausdruck zu verleihen und Erinnerungen an verstorbene Nahestehende, sowie Lebewesen festzuhalten und zu würdigen.

Ablauf 

Das Projekt wird in fünf Schritten durchgeführt.

  1. Information der Angehörigen/Eltern über das Projekt
  2. Erster Projekttag (drei Unterrichtsstunden): theoretische Einführung in das Thema
  3. Zweiter Projekttag (sechs bis sieben Unterrichtsstunden): Gestaltung eines eigenen Denk-Mals zur Erinnerung
  4. Einbindung des Projektes in den Deutschunterricht: Erstellen von Texten zum eigenen Denk-Mal
  5. Ausstellung: Austausch zwischen Kindern, pädagogischen Mitarbeitern/innen und Angehörigen

Helfen auch Sie!

Unterstützen Sie die Arbeit unserer ambulanten Dienste mit einer Spende. So können Sie beispielsweise die Kunst- und Musiktherapie für Eltern, erkrankte Kinder oder ihre Geschwister ermöglichen. Aber auch die Geschwister- und Trauerangebote sind spendenfinanzierte Angebote der Björn Schulz Stiftung.

Jetzt spenden!