Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung: Sonnenhof in Berlin | Irmengard-Hof am Chiemsee
background

So viel zu erleben. So wenig Zeit.

Die Björn Schulz Stiftung hilft Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern. Mit dem stationären Kinderhospiz Sonnenhof, verschiedenen ambulanten Diensten, mit Möglichkeiten für Nachsorge und Erholung sowie Trauerangeboten für die Zeit nach dem Tod des Kindes.

Unsere Sozialmedizinische Nachsorge

Sozialmedizinische Nachsorge richtet sich an Familien mit früh- und risikogeborenen Babys oder Kindern mit chronischen, onkologischen oder schweren Krankheiten. Sie bietet professionelle „Hilfe zur Selbsthilfe“ und unterstützt die Familien bedarfsorientiert bei der Bewältigung dieser schwierigen Situation.


Wir

  • schätzen die aktuelle Situation von Menschen mit Mehrfachbehinderungen angemessen ein
  • erkennen vorhandene Ressourcen und mobilisieren diese
  • planen und organisieren nach den Bedürfnissen der Familie
  • vernetzen, aktivieren und steuern die erforderlichen sozialen Dienstleistungen.

Wem helfen wir?

  • kranken Neugeborenen und Frühgeborenen
  • Kindern mit Krebserkrankungen
  • Kindern mit Herzerkrankungen
  • Kindern mit Stoffwechselstörungen
  • Kindern mit chronischen Atemwegserkrankungen
  • sowie Kindern mit sonstigen chronischen oder schweren Erkrankungen.

Die Sozialmedizinische Nachsorge ist ein Angebot für Familien mit Früh- und Risikogeborenen, chronisch und schwerst erkrankten Kinder und Jugendlichen. Sie schließt sich an eine Krankenhausbehandlung oder stationäre Rehabilitation an. Sie wird bei einer Entlassung aus der Klinik oder durch den niedergelassenen Arzt verordnet.

Die Sozialmedizinische Nachsorge ist eine Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenkassen (§ 43, Abs. 2 SGB V) und damit für die Familien kostenfrei.

Dieser Dienst ist in Berlin und Brandenburg tätig.

Wir sind reakkreditiertes Mitglied im Bundesverband Bunter Kreis e.V.

Ansprechpartnerin

Susan Fiedler
Teamleitung
Telefon: 030 39899880
Mail: s.fiedler@bjoern-schulz-stiftung.de

Helfen auch Sie!

Unterstützen Sie die Arbeit unserer ambulanten Dienste mit einer Spende. So können Sie beispielsweise die Kunst- und Musiktherapie für Eltern, erkrankte Kinder oder ihre Geschwister ermöglichen. Aber auch die Geschwister- und Trauerangebote sind spendenfinanzierte Angebote der Björn Schulz Stiftung.

Jetzt spenden!