Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung: Sonnenhof in Berlin | Irmengard-Hof am Chiemsee
background

Begib dich in den Fluß deines Lebens

Die Björn Schulz Stiftung bietet den Familien auch nach dem Tod ihres Kindes Begleitung mit unterschiedlichen Angeboten. Auch in Kitas und Schulen werden Eltern und Erzieher beraten.

Beratung zu den Themen Tod und Sterben in Schulen und Kindergärten

Wenn in Kita oder Schule ein Kind oder Erwachsener stirbt, braucht es jemanden, der sich mit den Themen Sterben und Tod, Trauern und Erinnern auskennt, behutsame Worte findet, Rituale kennt und diese weiter vermitteln kann.

Für Schulen und Kitas bietet die Björn Schulz Stiftung in Akutfällen zeitnahe Beratung an, damit sich Lehrer und Erzieher als Multiplikatoren diesen Themen mit ihrer Klasse/Kitagruppe annähern können, z.B.  über ein Ritual. Wir loten gemeinsam Handlungsspielräume aus und zeigen Möglichkeiten auf, auch über das Unaussprechliche mit Kindern jeden Alters zu sprechen. 

Angebote zur Unterstützung bei Abschieds- und Trauersituationen in Kitas und Schulen:

  • Begleitung in Akutsituationen
  • Einzelgespräche für Pädagogen, Kinder und deren Angehörige
  • Gruppengespräche / Klassengespräche
  • Informationsrunden für Lehrer, Erzieher und Eltern
  • Projektunterricht (präventiv)
  • Erzieher- und Lehrerfortbildungen (inhouse)
  • Beratung und Vernetzung zu Trauerangeboten und anderen Unterstützungsformen (berlinweit)

Darüber hinaus bietet die Stiftung für alle Interessierten Coachings, Seminare und Workshops zu den
Themenbereichen "Sterben und Tod", "Trauern und Erinnern" in Kita, Schule und im Familiensystem an.

Ihre Ansprechpartnerin

Sylvia Vogel 
Telefon: 030 398 998 -26
Mail: s.vogel@bjoern-schulz-stiftung.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Akademie der Björn Schulz Stiftung

Weiterlesen

Trauerangebote im Land Brandenburg

Weiterlesen

Trauerangebote in für Groß und Klein Berlin

Weiterlesen

Helfen auch Sie!

Unterstützen Sie die Arbeit unserer ambulanten Dienste mit einer Spende. So können Sie beispielsweise die Kunst- und Musiktherapie für Eltern, erkrankte Kinder oder ihre Geschwister ermöglichen. Aber auch die Geschwister- und Trauerangebote sind spendenfinanzierte Angebote der Björn Schulz Stiftung.

Jetzt spenden!