Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einrichtungen der Björn Schulz Stiftung:Sonnenhof in BerlinIrmengard-Hof am Chiemsee
background

Unser ambulantes SAPV-Team für Kinder und Jugendliche

Gemeinsam mit der Charité bieten wir die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (SAPV-KJ) an. Ein multiprofessionelles Team ermöglicht den Familien durch eine 24-Stunden-Rufbereitschaft auch in Krisensituationen und bei komplexen Krankheitssituationen die verbleibende Lebenszeit zu Hause zu verbringen und dort umfassend versorgt zu werden.


Die SAPV hat folgende Ziele

  • Erhaltung, Förderung bzw. Verbesserung der Lebensqualität der Erkrankten und ihrer Familien.
  • Linderung von schwerwiegenden Symptomen und Leid.
  • Ermöglichung eines Verbleibens in der Häuslichkeit, so dies von den Erkrankten und ihren Familien gewünscht wird.

Hintergrund

Die Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung (SAPV) wurde 2007 in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen. Durch den Einsatz von medizinischen und pflegerischen Spezialist:innen der Palliativversorgung erhalten schwerkranke Menschen, ihre Angehörigen und die ambulanten Leistungserbringer:innen (z.B. Hausärzt:innen, Pflegedienste, Therapeut:innen) Unterstützung in komplexen Versorgungssituationen.
Dies ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen nach § 37b SGB V.   

Im Rahmen einer Kooperation zwischen der Björn Schulz Stiftung und der Klinik für Kinderonkologie der Charité entstand das Kinder Palliative Care Team (KinderPaCT Berlin). Im Team sind Kinderärzt:innen mit der Zusatzbezeichnung Palliativmedizin, Kinderkrankenschwestern mit Palliative Care Weiterbildung und psychosoziale Mitarbeiter:innen tätig. Seit April 2013 hat KinderPaCT Berlin einen Versorgungsvertrag für die SAPV für Kinder und Jugendliche (SAPV-KJ) in Berlin.


Wie kann SAPV-KJ beginnen 
Die SAPV-KJ wird durch die/den niedergelassene/n Kinderarzt-/ärztin oder bei Entlassung aus der Klinik für die erste Woche durch die/den Klinikarzt/-ärztin verordnet. 

Unsere Arbeit hat das Ziel, die Kinder und Jugendlichen dort zu betreuen, wo sie zu Hause sind.

Das kann gelingen durch:

  • eine koordinierte Überleitung von der Klinik nach Hause
  • die Beratung und Anleitung der Patient:innen, Angehörigen und in den Familien Tätigen zu speziellen palliativmedizinischen und palliativpflegerischen Maßnahmen
  • die Koordination der Versorgung, Aufbau eines individuellen und bedürfnisorientierten Versorgungsnetzwerkes bzw. Optimierung des bestehenden Netzes
  • die Übernahme von Teilbereichen der Versorgung, die von anderen aufgrund zeitlich oder fachlich begrenzter Ressourcen nicht erbracht werden können
  • die Übernahme der gesamten Versorgung, wenn die Situation einer Patientin/eines Patienten dies erfordert
  • eine ärztliche und pflegerische 24-Stunden-Rufbereitschaft (telefonisch, bei Bedarf auch aufsuchend).

Wir möchten häusliche Versorgung so gestalten, dass die Vorstellungen und Wünsche der Patienten:innen sowie deren Familien im Mittelpunkt stehen. Das kann uns nur gelingen, wenn wir mit den Familien als den Experten für ihre Lebenssituation auf Augenhöhe arbeiten. Im Sinne einer umfassenden palliativen Versorgung streben wir eine enge Zusammenarbeit mit allen Beteiligten an, wie z.B. niedergelassene Kinderärzt:innen, Kinderkliniken, ambulante Kinderpflegedienste, ambulante Kinderhospizdienste und stationäre Kinderhospize.

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensverkürzenden Erkrankungen und leidvollen Symptomen können zu Hause oder in einem stationären Kinderhospiz durch KinderPaCT Berlin versorgt werden

Kontakt

STANDORT MITTE:
KinderPaCT
Chauseestrasse 88
10115 Berlin

STANDORT PANKOW:
Björn Schulz Stiftung
Wilhelm-Wolff-Straße 38
13156 Berlin

Tel: 030 / 450 566 846
Fax: 030 / 450 566 966 
E-Mail: kinderpact-berlin@charite.de

Marc Mittag
Kinderarzt
Kommissarische Leitung

Bianka Mann
Kinderkrankenschwester
Palliativpflegefachkraft
pflegerische Leitung

Helfen auch Sie!

Unterstützen Sie die Arbeit unserer ambulanten Dienste mit einer Spende. So können Sie beispielsweise die Kunst- und Musiktherapie für Eltern, erkrankte Kinder oder ihre Geschwister ermöglichen. Aber auch die Geschwister- und Trauerangebote sind spendenfinanzierte Angebote der Björn Schulz Stiftung.

Jetzt spenden!
background